Segunda-feira, 10 de Agosto de 2020
Congressos

XVIII Dia de Pesquisa América Latina / Península Ibérica

Início: Fim: Data de abertura: Data de encerramento: Países: Alemanha

Chamada para trabalhos, Estudos Ibéricos, Estudos Latino-Americanos

XVIII Dia de Pesquisa América Latina / Península Ibérica
23 e 24 de outubro de 2020, Universidade de Leipzig

Chamada para resumos

Jovens pesquisadores em estudos culturais da América Latina e disciplinas relacionadas são convidados a submeter resumos sobre a apresentação de seus projetos de pesquisa para o endereço dtoiafsl@rz.uni-leipzig.de até 15 de julho de 2020.

O evento acontece em cooperação com o Seminário Ibero-Americano de Pesquisa da Universidade de Leipzig (IAFSL, pela sigla original), cujo diretor, Alfonso de Toro, é fundador dos dias de pesquisa. Desde 2002, o Dia da Pesquisa da América Latina / Península Ibérica acontece em Leipzig e outras universidades (Berlim, Gießen, Passau, Innsbruck, Siegen e Germersheim), e em 2020 novamente em Leipzig.

Organização:
Prof. Dr. Alfonso de Toro
Prof. Dr. Cornelia Sieber
Dr. Annegret Richter

Fonte: https://romanistik.de/aktuelles/4639


Call for Abstracts XVIII. Forschungstag: „Lateinamerika / Iberische Halbinsel“ 23.-24.10.2020

Nach dem wiederholten großen Erfolg der Forschungstage „Lateinamerika / Iberische Halbinsel“ (mit Stationen neben Leipzig in Berlin, Gießen, Passau, Innsbruck, Siegen und Germersheim), die bisher in bester Atmosphäre und Produktivität stattfanden, wird der nächste Forschungstag vom 23. bis zum 24. Oktober 2020 wieder einmal in Leipzig stattfinden.

Ermutigt durch den Zuspruch und das große Interesse, das diese For­schungstage genießen, freuen wir uns, diesen Austausch fortsetzen zu können, und laden Doktorand*innen und Postdoktorand*innen zur Vorstellung von laufenden und sich in Vorbereitung befindlichen Projekten herzlich ein. Ziel ist es, in der Diskussion Anregungen und Informationen zu erhalten, die für die einzelnen Projekte gewinnbringend sein können. Wie bei den vorhergehenden Forschungstagen soll die Vielfalt der Projektvorstellungen nicht durch ein Rahmenthema eingeschränkt werden, sondern thematisch offen bleiben.

Eingeladen sind Nachwuchswissenschaftler*innen der lateinamerikanischen, spanischen und lusitanischen Literatur-, Theater- und Kulturwissenschaften und benachbarter Disziplinen. Unsere Initiative richtet sich gleichermaßen an Geisteswissenschaftler*innen im Allgemeinen.

Den Vortragenden stehen 20 Minuten zur Darstellung des Vorhabens und 25 Minuten für die Diskussion zur Verfügung, so dass wir insgesamt ca. 14 Vorträge aufnehmen können.

Interessenten, die am XVIII. Forschungstag mitwirken möchten, werden gebeten, sich bei Dr. Annegret Richter: dtoiafsl@rz.uni-leipzig.de bis zum 15. Juli 2020 mit einem kurzen CV und einem Abstract ihres Projektes/Vortrags zu bewerben.

Der Forschungstag wird unter dem Vorbehalt einer Normalisierung der aktuellen Situation in Leipzig durchgeführt. Gesetzt den gegenteiligen Fall werden wir den Forschungstag via Internet durchführen; zur gegebenen Zeit werden wir Sie darüber informieren. Die Organisator*innen sind bemüht, einen Zuschuss für Reise- und Un­terkunftskosten zu gewähren. Zur gegebenen Zeit werden wir Sie auch zu diesem Punkt informieren.

Organisation:
Prof. Dr. Alfonso de Toro
Prof. Dr. Cornelia Sieber
Dr. Annegret Richter

+info: https://spkt.fb06.uni-mainz.de/xvii-forschungstag-lateinamerika-iberische-halbinsel/

Informação relacionada

Enviar Informação

Mapa de visitas